Der Wind kennt keine Grenzen

  1. Der Wind kennt keine Grenzen,
    pfeift durch jedes Land,
    lässt sich nicht eingrenzen auf ein Vaterland.
    Dies Lied kennt keine Grenzen, klingt in jedem Land,
    lässt sich nicht einsperren in ein einz´ges Land!

Refr.: Unser Lied zieht mit dem Wind
hin wo Befreiungskämpfer sind.

  1. Arbeit ohne Grenzen, geht nur Hand in Hand.
    Reichtum wird geschaffen nicht nur in einem Land.
    Das Kapital bricht grenzen los in jedes Land.
    Wird vertrieben werden: Raus aus jedem Land!

Refr.: Unser Lied zieht mit dem Wind
hin wo Befreiungskämpfer sind.

  1. Ein Sturm kennt keine Grenzen, durchschüttelt jedes Land.
    Lässt sich nicht begrenzen auf ein einz´ges Land.
    Wir überwinden Grenzen, kämpfen Hand in Hand
    und machen die ganze Welt zu unserm Heimatland.

Refr.: Unser Lied zieht mit dem Wind
hin wo Befreiungskämpfer sind.

Text/Musik: Nümmes, Berlin, 1994 / 2012 (gekürzt) 2017 letzte Zeile erneuert.
bync.eu(cc)= nichtkommerzielle, unveränderte weiterverbreitung
erlaubt bei namensnennung und: www.nuemmes.de
auf CD: Hak dich ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.