Die Erde bebt

1. Die Erde bebt – Die Erde bebt –
Die Erde bebt in ihr lebt  frisches, neues Leben.
Doch was am Alten klebt weicht nur mit Widerstreben.
Es ist nun an der Zeit, dass unsre Mutter Erde.
Von Hunger und von Krieg befreit  wirklich unsre werde.

2. Wer sich erhebt – Wer sich erhebt
Wer sich erhebt, spürt, dass er lebt, wird stark im Vorwärtsgehen.
Der Wind, der uns entgegenweht, hilft uns nach vorn zu sehen.
Das Neue, das nach vorne drängt, es will heraus an´s Licht.
Eingeengt und eingezwängt bis es die Bahn sich bricht.

3. Und es lebt – Und es lebt
Und es lebt, vorwärts strebt Der Freiheitskampf auf Erden.
Und alles, was am Alten klebt muss überwunden werden.
Es ist dann ist da die Zeit, dass unsre Mutter Erde
von den Fesseln wird befreit, der Reichtum unser werde.

Melodie / Text: Karl Nümmes, Dessau 22.6.02. bpm: 107


bync.eu(cc)= nichtkommerzielle, unveränderte weiterverbreitung
erlaubt bei namensnennung und: www.nuemmes.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.