Feuer unter’m Dach der SPD

Der thüringische Landesvorsitzende der SPD hat 2004 gesagt,
dass mit der Agenda 2010 „Feuer unterm Dach der SPD“ ausgebrochen
ist. Wie recht er hat. Es schwelt und stinkt bis heute trotz der vielen
parteivorsitzenden, die seitdem versucht haben, den brand zu löschen.

1. Viele hier sind aufgeregt: Der Schröder hat ´nen Brand gelegt,? 
Er will mit Agenda 2010 uns an das Eingemachte geh´n.? 
Es qualmt und stinkt in seiner Partei ? viele laufen weg – ei jei jei jei!
Refr.: Feuer unter´m Dach! Feuer unter´m Dach!? Feuer unter´m Dach der SPD! (2x)

2. Wenn ich Merkels Reformen seh,? halt ich die Hand auf mein Portemonnaie!?
Internationale Monopole ?plündern den Staat, fressen unsre Kohle.?
Dass kein Geld da ist, das ist Betrug! ?Von dieser Räuberbande hab´n wir genug! Refr

3. Gewerkschaftsführer schimpfen auf Kollegen, ?die sich nicht nach ihrer Pfeife bewegen.?
Und sie fragen sich: “Was mach´n wir bloß?? Die Geister, die wir riefen, werd wir nicht los!”?
Doch wir sagen: Das ist doch klar,?die Gewerkschaft ist zum Kämpfen da! Refr.

4. Wo kann da ein Ausweg sein?
Das kann nur Sozialismus sein!
Der nächste Schritt vorwärts, kein utopisches Modell.
Mein Rat deshalb: Werde zum Rebell!
`Ne Alternative, die ich seh:?Mach mit im Bündnis gegen 2010.de!

Text / Musik: Musikgruppe Nümmes ´06, t: 132 bpm


bync.eu(cc)= nichtkommerzielle, unveränderte weiterverbreitung
erlaubt bei namensnennung und: www.nuemmes.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.