Gefährder

1. Du gehst brav zur Arbeit jeden Morgen,
flexibel biste und allzeit bereit.
Für Lust und Liebe und so andre Sorgen
fehlt dir am Ende irgendwie die Zeit.
Deine Arbeit frisst ein Kaapitalist
der wird von dem, was du schaffst, reich.
Du sagst dir: Was is das für´n Mist,
forderst Zeit für dich bei vollem Lohnausgleich.

Die Arbeitsplatzvernichter sagen: DU! Jetzt hör uns mal ganz gut zu: 
ein gefährlicher Gefährder bist du! Der Arbeitsplatzgefährder, das bist du!

2. Denn wirste weg ratiooonalisiert
jetzt haste zwar viel Zeit, doch keinen Lohn.
Denn wirste Leiharbeiter: Was passiert?
Dein Teilzeit-Lohn das ist der reinste Hohn.
Jetzt sitzte uff dei´m alten Arbeitsplatz,
dein Hungerlohn wird etwas aufgestockt.
Dein Bauch schaltet um auf Rabbatz.
Denn hörste den Refrain, du bist geschockt!  Refrain

3. Denn jehste wieda hin am nächsten Morjen
und atmest wieda Feinstaub ein und Öl.
Und die Jesundheit macht dir ein paar Sorjen.
Du hast so´n krebsiges Gefühl.
Schutzmaßnahmen, nein, die sind zu teuer!
Das kannste von der Firma nich verlang´.
Du sagst dir: Det is ungeheuer!
Und denn fang´sie wieder ihren Sing Sang an: Refrain

4. Und denn denkste über Nacht nach wie ein Wiesel
wohin das Produkt geht, was du machst.
Es landet nämlich in nem Stinkediesel.
Da wachste auf weil du laut lachst.
Du fragst dich: Was ist das für ein System?
Und forderst Umweltschutzmaßnahmen ein.
Und trittst überhaupt und außerdem
in die Umweltgewerkschaft ein.  Refrain

3. Denn kommt da so ein armer Schlucker an,
gefloh´n is er vor Teufel, Tod und Krieg.
Der klopft so bei deiner Firma an
und fragt, ob er ein Arbeitsplätzchen kriegt.
Sofort erhebt sich da ein brauner Chor,
der trötet: Arbeitsplatz ist in Gefahr!

Die Kackbraunen brüllen: DU! Jetzt hör uns mal ganz gut zu: 
ein gefährlicher Gefährder bist du! Der Arbeitsplatzgefährder, das bist du!

4. Doch det allet lässte nich so uff dir sitzen
Und denn jehste zur unteilbar-Demo hin.
Doch bevor du hinkommst, kommste glatt ins Schwitzen.
Denn da liecht ´n Brief im Brief-Kasten drin.
Vorsorglich musst du im Gefängnis sitzen,
weil duuu bist vielleicht ein Terrorist.
Du fragst dich: Haben die einen sitzen?
Und jetzt sachste wie die Wahrheit wirklich ist:

Text: karl nümmes 12-2018 Schema: Kreuzberger Nächte sind lang.
Gesprochene Einleitung: Stefan Engel als Gefährder


bync.eu(cc)= nichtkommerzielle, unveränderte weiterverbreitung
erlaubt bei namensnennung und: www.nuemmes.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.