Victor Jara

1. Victor Jara aus Chile, noch heute hören wir den Klang
wie er zur Gitarre für Chiles Freiheit sang.
Mit sanften Händen und doch so stark.
Mit sanften Händen und doch so stark.

2. Victor saß als Junge beim Vater auf dem Pflug
und sah auf den Acker, der neue Früchte trug. Mit sanften …

3. Wenn ein Nachbarkind verstarb, ein Hochzeitspaar sich fand
sang seine Mutter die Nacht für sie mit Victor an der Hand. …

4. Er wuchs heran und kämpfte mit Gitarre und Gesang
teilte mit allen Freud und Leid sein kurzes Leben lang. …

5. Kumpel der Kupferminen und Bauern sprach er an.
Die Arbeiter der Fabriken, sie wussten: Er war ihr Mann. …

6. Er hoffte mit Allende, dass der friedliche Weg gelingt,
arbeitete dafür Tag und Nacht, weil die Zukunft heut beginnt. …

7. Blutige Generäle zerschlugen diesen Traum.
Sie sperrten ihn mit 3000 in ein Stadion auf engstem Raum. …

8. Victor stand auf im Stadion, die Wächter tobten vor Wut.
Er sang für die Gefangenen, gab allen Kraft und Mut. …

9. Sie zerbrachen ihm beide Hände, schlugen den Kopf blutrot.
Sie quälten ihn mit Elektroschocks – nach drei Tagen Folter:
schossen sie ihn tot.

10. Die Mörder wurden in Deutschland für ihren Job trainiert.
Mit Profit aus billigem Kupfer Diktatoren geschmiert.

11. Victor Jara aus Chile …

©  Text: A.Mitchell/ Musik: Arlo Guthrie Übersetzung in zusammenarbeit mit Alistair Hulett durch K. Nümmes, Berlin.
Die Version von Alistair Hulett findet ihr auf seiner CD: „In the backstreet of paradise“. Siehe auch Artikel zu Alistair Hulett.  
(verdeckt) auf CD: Neues und Höheres entsteht


bync.eu(cc)= nichtkommerzielle, unveränderte weiterverbreitung
erlaubt bei namensnennung und: www.nuemmes.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.